AW LeseTipp – Romane für Kunstinteressierte

Die blaue Galeere

von Henning Boëtius (416 Seiten)

Beschreibung: Im Genua der Renaissance: eine Geschichte von Liebe und von der Liebe zur Kunst. Der von der Inquisition verfolgte flämische Maler Jan Massys findet 1550 Zuflucht in der Hafenstadt Genua. Er, der Frau und Kinder in Antwerpen zurücklassen musste, scheint alles verloren zu haben – da erhält er völlig überraschend den Auftrag, das Porträt des mächtigsten Mannes der Stadt zu malen. Massys ahnt nicht, dass der Auftrag sein Leben für immer verändern wird …

Kurze Zusammenfassung: Es war ein toller Roman, in dem uns die Arbeitsmethoden und Materialen der Maler im 16. Jahrhundert überzeugend recherchiert beschrieben werden. Solch wertvolle Details, von denen wir am Ende sogar eine Abschrift gemacht haben, sind wundervoll verpackt in eine Abenteuer- und Liebesgeschichte. Von einer Person, die noch nicht einmal der Hauptcharakter ist, werden uns besonders spannende und mysteriöse Erlebnisse überliefert. Davon mehr im Buch…

Gebraucht ab 60 cent (plus Versandkosten, Amazon)
Neu ab 10 €

51gx-p3qAuL._SX314_BO1,204,203,200_

Bewerte diesen Workshop

1 Antwort

  1. Den Kommentar zum Buch kann ich nur bestätigen: Absolut lesens- und empfehlenswert! Das Buch enthält nicht nur sehr interessante Details über damalige Arbeitsweisen in der Malerei, sondern ist auch in einer sehr lebendigen, der Zeit um 1550 entsprechenden und flüssigen Sprache geschrieben.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.