‚Du guckst einen Film und hältst dann an und zeichnest?‘ – Moviesketching im Grishaus (Berlin)

Mitten im Film wird Pause gedrückt und man hat 5 Minuten Zeit, das Standbild zu sketchen und zu kolorieren. Im Grishaus in Berlin wird diese Wohnzimmer-Idee zum Programm.

Poetische Landschaften, tolle Kameraeinstellungen, wahnsinnige Farben, interessante Posen… Immer wieder fallen Bilder beim Filme-Gucken auf, die man am liebsten auf Papier oder Leinwand bannen möchte. Klar, unterbricht man nicht gern die Geschichte. Da helfen schnelle Kamerabildchen der Szene oder man merkt sich eben die Zeit im Film und geht nachher zurück.

Meistens sind dies Motive, die einfach so, ganz unerwartet mitten im Film auffallen. Etwas geplanter setzt Stefan Gris Seibt diese Idee in seinem Angebot im Grishaus um. Ein ausgesuchter Film und bestimmte Szenen werden da als Vorlage für 5-Minuten-Sketchpausen genutzt. Eine Session im Dezember haben sie schon hinter sich, mit dem Film ‚Die schöne Querulantin“ (siehe Bild).

Besucht Stefans‘ Webseite www.gris030.de für weitere Moviesketching-Termine im Januar 2019. Diese werden, laut Veranstalter, bald bekannt gegeben.

47508280_2246079052083135_634664207773597696_o

Bewerte diesen Workshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.