Farbpigmente aus der frühen Zeit – Mit was die alten Meister gemalt haben: Grüntöne (16. Jahrhundert)

Grüne Pigmente waren schwach auf den Farbpaletten der alten Meister vertreten:

Veroneser Grün – ein wenig leuchtende Erdfarbe

Grünspan – dunkel, böse, aber deutliches Grün, von dem man besser die Finger lässt, giftig (!) ☠

Malachit Pulver – kostbar, da mühsam zerkleinert vom hartem Edelstein, in wässriger Lösung schöner grünlicher Ton, nicht wirklich geeignet für Ölbilder, ausser in den letzten Schichten, ein seltenes Pigment

Schon behandelte Farbpigmente: MumieCaput Mortuum und Braun, Rot und Erdtöne

Bild: Bartholomäus Bruyn d. Ä. und Werkstatt – Die Versuchungen Christi 1547

1958_3_0-11_gesamtaufnahme

Bewerte diesen Workshop

4 Antworten

  1. 6. Juni 2019

    […] aus der frühen Zeit – Mumie, Caput Mortuum, Braun, Rot und Erdtöne, Grüntöne, Blautöne,  Weiß, Gelb und Schwarztöne Das Material […]

     
  2. 3. Juli 2019

    […] aus der frühen Zeit – Mumie, Caput Mortuum, Braun, Rot und Erdtöne, Grüntöne, Blautöne,  Weiß, Gelb und Schwarztöne Das Material […]

     
  3. 3. Juli 2019

    […] aus der frühen Zeit – Mumie, Caput Mortuum, Braun, Rot und Erdtöne, Grüntöne, Blautöne,  Weiß, Gelb und Schwarztöne Das Material […]

     
  4. 17. Juli 2019

    […] behandelt: Farbpigmente aus der frühen Zeit: Mumie, Caput Mortuum, Braun, Rot und Erdtöne, Grüntöne, Blautöne,  Weiß, Gelb und Schwarztöne Das Material – […]

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.